x
Friedensstraße 10, 51373 Leverkusen




[wpgdprc "Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden."]

Nachgefragt zum Budget für Arbeit

Nachgefragt zum Budget für Arbeit Veröffentlicht am Freitag, 15. Februar 2019 von Ottmar Miles-Paul Symbol Fragezeichen Bild: ht Berlin (kobinet) Das Budget für Arbeit als geförderte Alternative zur Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen wurde im Bundesteilhabegeseetz verankert und kann seit dem 1. Januar 2018 bundesweit genutzt werden. Die FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag hat nun eine Kleinen Anfrage (19/7590) zu einer Bilanz […]

Die ISL findet die neue Vielfalt beim Bahnfahren 1. Klasse

Die ISL findet die neue Vielfalt beim Bahnfahren 1. Klasse Berlin, 08. Februar 2019. Die ISL freut sich über die längst überfällige Maßnahme der Deutschen Bahn (DB), dass behinderte Reisende künftig ihre Reise bei allen beteiligten Eisenbahnverkehrsunternehmen einzeln anmelden müssen, so dass es keinen Service aus einer Hand mehr gibt. „Die ISL begrüßt diese Maßnahme außerordentlich und findet die neue Vielfalt […]

Indiskutable Neuregelung – Mobilitätsservice für Bahnreisen ab morgen nicht mehr aus einer Hand

Indiskutable Neuregelung – Mobilitätsservice für Bahnreisen ab morgen nicht mehr aus einer Hand 31. Januar 2019 Die Mobilitätsservice-Zentrale (MSZ) der Deutschen Bahn unterstützt bisher behinderte Kunden, auch wenn sie mit anderen Eisenbahnunternehmen als der DB fahren. Leider wird sich das ändern: Wie die Bahn jetzt mitteilte, wird eine Reihe von Eisenbahnunternehmen zukünftig die Hilfeleistungen für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen in eigener […]

flagge-vereinte-nationen-un-wehende-flagge

Pressemitteilung: 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention – NRW bleibt in der Pflicht

29.01.2019 Nach wie vor gibt es kaum bezahlbare barrierefreie Wohnungen für Menschen mit Behinderungen. © Lukas Kapfer | www.th-10.de Pressemitteilung: 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention – NRW bleibt in der Pflicht Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen hat in der ersten Umsetzungsdekade (2009–2019) zwar wichtige Impulse der UN-Behindertenrechtskonvention gut aufgegriffen, aber noch eine beträchtliche Strecke auf dem Weg in eine inklusive Gesellschaft vor sich. Zu diesem Schluss kommt […]

Horst Frehe vor ISL Logos  --- ©Foto- ISL

Horst Frehe – Die Schnauze voll

Horst Frehe – Die Schnauze voll Veröffentlicht am Freitag, 25. Januar 2019 von Ottmar Miles-Paul Horst Frehe vor ISL Logos                ©Foto- ISL Bremen (kobinet) Horst Frehe ist einer der Kunden der Deutschen Bahn, die einen Rollstuhl nutzen und dem vor kurzem die Einstiegshilfe für die Fahrt von Bremen nach Berlin verweigert wurde, weil sein geplanter Zug vor […]

Wir haben mit dem Rollstuhlfahrer gesprochen, der nicht Bahn fahren durfte

Wir haben mit dem Rollstuhlfahrer gesprochen, der nicht Bahn fahren durfte Die Begründung: So früh am Morgen gebe es nicht genug Servicepersonal. Der abgelehnte Kunde selbst ist Sprecher des Deutschen Behindertenrates. Horst Frehe wollte an einem Donnerstag für einen wichtigen Termin von Bremen nach Berlin fahren. Vor seiner Reise rief er bei der Deutschen Bahn an, und fragte, ob sie ihm beim Einstieg um 5:15 Uhr […]

Auf dem Foto sieht man einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn, der einen Hublift an einen ICE schiebt

Abgefahren – Rollstuhlfahrer wird der Einstieg in ICE am frühen Morgen verweigert

Abgefahren: Rollstuhlfahrer wird der Einstieg in ICE am frühen Morgen verweigert Bremen/Berlin, 21. Januar 2019. Dem Sprecherratsvorsitzenden des Deutschen Behindertenrates (DBR) und Vorstandsmitglied der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V. (ISL) Horst Frehe wurde vorherige Woche der Einstieg in einen ICE in Bremen verweigert. Er wollte einen wichtigen politischen frühen Termin am Donnerstagvormittag in Berlin wahrnehmen. Hierzu bot sich der einzige […]

©-FOTO- IMAGO-PEMAX

Öffentlicher Nahverkehr in Berlin – U- und S-Bahnhöfe sollen bis 2020 vollständig barrierefrei sein

U- und S-Bahnhöfe sollen bis 2020 vollständig barrierefrei sein Der Senat will die Barrierefreiheit in der Hauptstadt vorantreiben. Bei defekten Aufzügen sollen in Zukunft Strafen drohen. JÖRN HASSELMANN   Gefühlt sind sie immer kaputt – die Fahrstühle in Berliner U-Bahnhöfen. Die offiziellen Zahlen im „Qualitätsbericht im Berliner ÖPNV“ sagen jedoch etwas anderes: Die „Verfügbarkeit“ der Aufzüge lag 2016 bei 97,4 Prozent, die Rolltreppen […]

CC0-Creative Commons Freie kommerzielle Nutzung

Landespolitik lässt Rollstuhlfahrer im Stich

Landespolitik lässt Rollstuhlfahrer im Stich Veröffentlicht am Freitag, 18. Januar 2019 von Hartmut Smikac Logo des VdK NRW    Bild: VdK NRW Düsseldorf (kobinet) Betroffene warten weiter auf Wohnungen für ein selbstbestimmtes Leben stellt der VdK Nordrhein-Westfalen fest und schlussfolgert: “Die Politik lässt Rollstuhlfahrer im Stich!” “Die Landesregierung untergräbt das Menschenrecht von rund 350.000 Rollstuhlfahrern auf angemessenes Wohnen!” Zu diesem Schluss kommt der Vorsitzende […]

©-Aktion Mensch

10 Gründe Menschen mit Behinderung zu beschäftigen

10 Gründe Menschen mit Behinderung zu beschäftigen Veröffentlicht am Dienstag, 8. Januar 2019 von Ottmar Miles-Paul Zahl 10                                         Bild: ht Bonn (kobinet) Die Wirtschaft brummt, der Fachkräftemangel zieht sich mittlerweile durch fast alle Branchen,  Auszubildende sind schwer zu finden, was läge da näher als […]

©-CC0 Public Domain - Freie kommerzielle Nutzung - Kein Bildnachweis nötig

Geringer Lohn und miese Arbeitsbedingungen in Duisburger Werkstatt

Geringer Lohn und miese Arbeitsbedingungen in Duisburger Werkstatt Veröffentlicht am Freitag, 4. Januar 2019 von Christian Mayer Daumen runter Bild: omp Duisburg (kobinet) Die Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) hat im letzten Jahr negative Schlagzeilen wegen der überhöhten Bezahlung der Geschäftsführerin mit ca. 370.000 Euro pro Jahr gemacht. Zum Ende des Jahres traute sich Markus Küpper, der seit vier Jahren in der […]

30 Jahre Kinderrechtskonvention (20. November 1989)

30 Jahre Kinderrechtskonvention Veröffentlicht am Freitag, 4. Januar 2019 von Ottmar Miles-Paul Symbol Paragraf    Bild: ht Berlin (kobinet) Dieses Jahr jährt sich nicht nur das Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland zum zehnten Mal, die Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention jährt sich dieses Jahr schon zum 30. Mal. Das Deutsche Kinderhilfswerk appelliert daher an den Bund, die Länder und die Kommunen, anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der […]

sehenswert – Menschen mit Behinderung – Kampf um Teilhabe und Gleichberechtigung

Spasti, Krüppel, Behindi – gängige Beleidigungen, nicht nur in der Jugendsprache. Der Film begleitet Menschen mit Behinderung und zeigt ihren alltäglichen Kampf um Wertschätzung und Gleichbehandlung. Zum Beispiel die Psychologin Anna Garbe. Aufgrund einer Autoimmun-Schwäche verschlechterte sich seit Ihrer Jugend ihre Sehfähigkeit. Seit einigen Jahren ist sie nahezu vollständig erblindet, sieht nur noch vage Schatten. Die Reportage „Menschen mit Behinderung“ […]

Offener Brief an Werkstatträte und BAG der Werkstätten

Offener Brief an Werkstatträte und BAG der Werkstätten Veröffentlicht am Dienstag, 4. Dezember 2018 von Christian Mayer Symbol Ausrufezeichen Bild: ht Dresden/Achim bei Bremen (kobinet) In einem Offenen Brief an die Werkstatträte Deutschland und an die Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen (BAG WfbM) setzt sich eine neu formierte Initiative Inklusion konsequent für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ein und reagiert mit Verwunderung auf die gemeinsame Stellungnahme […]

Wohnraumoffensive – Beauftragte für uneingeschränkte Barrierefreiheit

Wohnraumoffensive – Beauftragte für uneingeschränkte Barrierefreiheit Veröffentlicht am Mittwoch, 21. November 2018 von Ottmar Miles-Paul Ingrid Körner Bild: SK Hamburg Hamburg (kobinet) Die Behindertenbeauftragten der Länder und des Bundes fordern in einem aktuellen Papier den Bund, die Länder und die Kommunen auf, bei der geplanten Wohnraumoffensive die Belange von Menschen mit Behinderungen einzubeziehen. Die Interessen von Menschen mit Behinderungen seien bei der Formulierung […]

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com