Gedenken an die Opfer der Aktion T4 (Euthanasie)

Am 01.09.1939 unterzeichnete Adolf Hitler den sog. „Euthanasie“-Erlass und gab somit den Befehl, „lebensunwertes Leben“ auszulöschen

Am 01.09.1939 unterzeichnete Adolf Hitler den sog. „Euthanasie“-Erlass und gab somit den Befehl, „lebensunwertes Leben“ auszulöschen. Die Umsetzung des Befehls wird auch als Aktion T4 bezeichnet, benannt nach der Adresse der zuständigen Dienststelle in der Tiergartenstraße 4 in Berlin. Als „lebensunwert“ wurden in diesem Zusammenhang vor allem Menschen, darunter viele Kinder, mit geistigen oder körperlichen Behinderungen gebrandmarkt, die systematisch umgebracht wurden. 300.000 Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen wurden durch Medikamente, Nahrungsmittelentzug oder quälende medizinische Tests bis zum Jahr 1945 ermordet. Wir gedenken den zahlreichen Todesopfern und werden alles tun, damit derartige brutale Verbrechen gegen die Menschlichkeit nie wieder Wirklichkeit werden!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar